Wegstreckenmodell

Studienaufbau und Methodik wird nachfolgend exemplarisch am Hauptbahnhof Zürich erklärt.

SPR+ erstellt für jeden Bahnhof ein Wegstreckenmodell, welches alle Abbiegemöglichkeiten (Knoten) und Wegabschnitte im Bahnhof widerspiegelt. Das Wegstreckenmodell ist vergleichbar mit der Strassenkarte eines Auto-Navigationssystems.

Abb. Wegstreckenmodell Hauptbahnhof Zürich


Die Wegstreckenmodelle werden in einem Geografischen Informationssystem (GIS) digitalisiert und in einer Datenbank gespeichert. Mit räumlichen Analysen werden die einzelnen Wegabschnitte und Abbiegemöglichkeiten zueinander in Bezug gestellt.

Die Modelle werden mit zusätzlichen Informationen angereichert. Welche POI's (Treffpunkt, Einkaufsbereich usw.) stehen im Umfeld eines Wegabschnittes? Welche Wegabschnitte führen zu den Bus- und Tramhaltestellen? Zu welchen Gleisen gehört ein Perron?

Die räumliche Grenze (Peripherie) des Bahnhofes wird basierend auf Daten der Swisstopo definiert. Diese wird später für die Zuordnung der GPS Personen verwendet.